Jahreshauptversammlung 2015
Unsere JHV findet am Samstag, den 21. Februar 2015 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus statt.
weiter  
Das war die Tagesfahrt 2013
Bei der letztjährigen Tagesfahrt ging es für uns nach Heidelberg.
weiter  

Tagesfahrt 2013
 

Am 5. Oktober machten wir uns trotz des schlechten Wetters gut gelaunt morgens auf zur Tagesfahrt nach Heidelberg. Wie schon zur Tradition geworden sollte auch dieses mal unterwegs wieder gefrühstückt werden. Auf Grund des Dauerregens, war es nicht so einfach einen geeigneten Platz zu finden. Doch geistesgegenwärtig wie unser Busfahrer war, hatte er die Idee den Besucherparkplatz des Frankfurter Flughafens anzusteuern, der zum großen Teil durch eine Brücke überdacht ist.

So konnten wir uns im trocken für das stärken was noch vor uns lag.
In Heidelberg angekommen, hatten wir einen Termin im Deutschen Verpackungs-Museum.
Das Museum ist das erste und einziges Museum seiner Art und rückt die Kulturleistung der Verpackung in den Mittelpunkt. Die Warenverpackung präsentiert sich stets als Spiegel der kulturellen Entwicklungen unserer Gesellschaft und die Veränderung verschiedener Produktdarbietungen zeigt somit gleichzeitig den Wandel des Alltagslebens im Laufe der Zeit.
So fühlte man sich beim Anblick mancher Exponate in seine Kindheit zurück versetzt.

Nach dem Museum blieb Zeit sich die Stadt auf eigene Faust anzuschauen. Da sich immer noch reichliche Wasser von oben ergoss, nutzten viele Mitreisende die Zeit um sich das Innerer der Geschäfte und Läden in der Altstadt anzuschauen und ausgiebig zu shoppen.
Aber auch die zahlreich angesiedelte Gastronomie war durchaus sehenswert und wurde von einigen Kameraden ausgiebig begutachtet.

Ein weiterer Programmpunkt was die Besichtigung der Brauerei zum Klosterhof. Seit der Eröffnung im Oktober 2009 wird auf dem Gelände des Stift Neuburg in handwerklicher Tradition ausschließlich Biobier gebraut. Unter der fachkundigen Führung des Braumeisters erfuhren wir viel interessantes über die Bierherstellung in der kleinen Brauerei. Da Theorie nur die halbe Miete ist wurden praktisch alles Biersorten verköstigt und wir konnten uns selbst von der Qualität und dem überragenden Geschmack der Produkte überzeugen.

Da die Zeit mittlerweile recht fortgeschritten war, ging man zum Abendessen in das auf dem selben Hofgut angesiedelten Gasthaus zum Kolsterhof. Nach einer guten Mahlzeit saßen wir noch in der Lokalität noch einige Zeit gemütlich beisammen bevor es wieder mit dem Bus Richtung Heimat ging, natürlich bei Regen.

vorherige Seite